11 Fragen an…: Bärbel Bennecke – Bennecke Inneneinrichtung

0

Ein Wohnumfeld zu schaffen, „in dem die Sinne spazieren gehen können“ ist das erklärte Ziel von Bärbel Bennecke und ihrem Inneneinrichtungsteam. Manche Leute haben für sowas ja eine Art sechsten Sinn. Zu diesen gehört Bärbel Bennecke, die auf dem Rittergut Kissenbrück seit vielen Jahren ein ganz besonderes Einrichtungsgeschäft führt. Mit ausgewählten klassischen Stoffen, tollen Lampen und schicken Accessoires schafft Sie es immer wieder, aus vier Wänden ein Zuhause zu machen, das perfekt zu ihren Kunden passt.

Wir freuen uns, dass Sie uns ein Interview gegeben hat und uns etwas hinter die Kulissen schauen lässt:


Fragen an Bärbel Bennecke im Unternehmensalltag…

1. Was gab für Dich den Ausschlag ein eigenes Unternehmen zu gründen und was ist das Besondere an deiner Geschäftsidee?

Beruflich war ich als Inneneinrichterin in Hamburg tätig und zog nach der Heirat auf das Rittergut Kissenbrück. 1978 machte ich mich mit einem Einrichtungsgeschäft und entsprechendem Platzangebot in Kissenbrück selbstständig mit großer Auswahl an Stoffen, Kleinmöbeln und Lampen.

2. Was war das Highlight, was war die größte Herausforderung in Deiner bisherigen Gründungszeit?

Aus vielen Kunden Stammkunden zu machen, den individuellen Kontakt zu pflegen und sie von meinen Ideen und Vorschlägen zu überzeugen.

3. Woher kommen Deine Produkte?

Ich kaufe alle Produkte auf Messen in ganz Europa ein und kann so auf einen großen Stamm an Herstellern zurückgreifen.

…und nun privat im Wohnzimmer

5. Was ist Deine Lebensphilosophie, was treibt Dich jeden Tag aufs Neue an?

Jeder Tag ist für mich Freude und Herausforderung zugleich. Ich versuche immer genauso erfolgreich zu sein wie ich es gestern war.

6. Wie schaffst Du es, Privatleben und Beruf unter einen Hut zu kriegen?

Meine Töchter sind erwachsen und erfolgreich selbstständig und mein Mann frönt seinen Hobbies.

7. Was würdest Du beruflich machen, wenn Du dein Unternehmen nicht gegründet hättest?

Ich wäre Geschäftsführerin von einem großen Einrichtungshaus, vielleicht der Schwester von Ikea.

8. Was tust Du am liebsten in den Ferien oder wenn Du mal nichts zutun hast?

Ich gehe leidenschaftlich gern über den Golfplatz.

9. Was wolltest Du als Kind gerne werden?

Kapitänin zur See.

10. Was erträgst Du nur mit Humor?

Diese originellen Fragen.

11. Welchen Traum willst Du dir noch unbedingt erfüllen?

Den Palast eines Scheiches in Saudi Arabien einzurichten.

Bitte ergänze den Satz: „Klüngelkram ist für mich…“

…ein pragmatisches Online-Shoppen mit einem Füllhorn von wunderschönen Dingen und Angeboten.

 

Wir bedanken uns herzlich für das Gespräch!


Hier geht es direkt zur Internetseite von Bärbel Bennecke Inneneinrichtungen

Teilen.

Einen Kommentar verfassen