Ambiarte! Handgefertigte Lampen und Schirme nach Wunsch.

0

Lampenfüße und Lampenschirme gehören zu den absoluten Klassikern, wenn es darum geht, einem Raum die gewünschte Stimmung zu verleihen und einen Akzent zu setzen.

Aber genau DIE richtige Lampe für einen bestimmten Raum zu finden ist häufig gar nicht so einfach. Sie soll schließlich in ihrer Form- und Farbgebung, ihren Mustern und ihrer Größe perfekt zu den in der Regel schon vorhandenen Möbeln, Teppichen, Vorhängen und sonstigen Einrichtungsgegenständen passen.

„Eine individuell konfigurierbare, genau nach meinen Wünschen hergestellte Lampe! Das wär’s“ sagte sich Monika v. Loeper. Und gründete gemeinsam mit ihrem Mann Ambiarte– eine Internetseite für klassische handbemalte Keramikleuchten aus Umbrien, die man sich nach eigenen Wünschen zusammenstellen lassen kann.

Aber von vorne erzählt:

Als sie und Ihr Ehemann Bernd ein altes Fachwerkhaus kauften und es liebevoll mit viel Eigenarbeit restaurierten, ahnten sie noch nicht, dass dies der erste Schritt auf dem Weg zur Idee für Ambiarte war.

Monika von Loeper ist eigentlich als Designerin in der schnelllebigen Welt der Werbung tätig und die Beschäftigung mit Beständigem war ein wunderbarer Gegenpol dazu. In ihrer Freizeit und auf Reisen suchte sie immer wieder Möbel und zeitlose Dinge, die sich harmonisch in dieses Haus fügten.

Die Vorliebe für die ursprünglichen Handwerkskünste wurde dabei immer mehr zur Passion. Es reifte der Plan, diese Entdeckungen auch anderen zugänglich zu machen. Mit den eigenen „Lieblingsstücken“ ging es los: handgemalte Keramik-Tischlampen aus Italien.

Diese Tischleuchten kennt jeder mit anspruchsvoller, klassischer Inneneinrichtung zu tun hat. Oft sind sie in traditionsbewußten Haushalten wie z.B. Schlössern und Gütern, aber auch in Film und Fernsehen, Magazinen und exklusiven Hotels zu sehen. Leider sind sie in Deutschland kaum erhältlich.

So begab sich Monika von Loeper auf die Suche nach Keramik-Manufakturen, die die Möglichkeit boten, eigene Vorstellungen umzusetzen. In Umbrien fand sie kleine Familienbetriebe, die die Tradition der Majolika-Technik bewahrt hatten und mit großem kunsthandwerklichen Können auf Feinkeramik malten. Sie war von den leuchtenden Farben und den wunderschönen Muster begeistert.

Doch bis die ersten Lampen vor ihr standen, gab es noch viel zu tun. Der Designprozess, schon immer ihre Leidenschaft, begann. Sie entwarf klassische Grundformen und ließ sich auf Italienreisen von Renaissancemotiven inspirieren. Dann mussten die Muster optimal auf die Formen abgestimmt werden, um möglichst rein und klar zur Geltung kommen. Nach vielen Produktmustern und anregenden Besuchen in Umbrien trafen die ersten Prototypen ein.

Ihr Ehemann kümmerte sich um die geschäftlichen Grundlagen und so war es im Juni 2015 endlich soweit: Das „Startangebot“ war entworfen, die heimischen Nebengebäude für die ersten Lieferungen leer geräumt und der Shop programmiert – Ambiarte ging online.

Die Herstellung der traditionell gefertigten Keramikleuchten greift auf alte Manufakturtraditionen und -techniken zurück: Seit der Renaissance liegt im Herzen von Umbrien zwischen Florenz und Rom das Zentrum der italienschen Keramikherstellung. Die Lieferanten von Ambiarte sind dort ansässige Familienbetriebe, die eine lange Tradition in der Herstellung handbemalter Keramik besitzen.

Die traditionelle Maltechnik erzeugt eine Farbbrillianz, die mit industrieller Fertigung unerreichbar ist. Da jeder Schritt des Herstellungsprozesses der Ambiarte-Lampen manuell erfolgt, ist eine Individualisierung möglich, die bei industriell gefertigten Produkten (die gepresst, gegossen und bedruckt werden) unmöglich ist.

Im persönlichen Gespräch auf Ausstellungen, per Telefon oder mit dem Online-Konfigurator auf der Internetseite von Ambiarte hat der Kunde die Möglichkeit, sich seine Traumlampe selbst zusammenzustellen. Er kann Form, Muster, Größe, Schirmform- und –farbe und Verarbeitung bestimmen.

Anschließend wird der Leuchtenfuß in Italien in traditioneller Handwerkskunst handgetöpfert und –bemalt. Die Elektrifizierung erfolgt dann in Deutschland und auch der Schirm wird in Handarbeit von
deutschen Lampenschirmmachern hergestellt.

Die Produktionszeit für ein solches individuell angefertigtes Lampe-Unikat beträgt in etwa 10 Wochen. Wer so lange doch nicht warten möchte, der findet im Shop von Ambiarte eine stetig wachsende Kollektion bereits fertiger Lampen samt Lampenschirmen.

Schauen Sie sich einfach mal dort um. Mir fiel beim ersten Mal spontan die Kinnlade runter! Die Lampen sind ein absoluter Traum!

Und weil es mit Lampen bei der Wohnungseinrichtung ja noch lange nicht getan ist, findet man bei Ambiarte nach und nach immer mehr wunderschöne klassische Dekoaccessoires. Einen Anfang machen die schwedischen Designertabletts aus Birke und ein paar ausgewählte Dekostücke aus Frankreich. Ich bin gespannt, was Frau von Loeper noch so alles auftreibt…

Herzlichst,
Ihre
Sylvia v. Braunschweig

Hier geht’s direkt zum Angebot von Ambiarte

Teilen.

Einen Kommentar verfassen