11 Fragen an…: Katharina Zwicknagl – Amirior Amazing Interior

0

Kissen und Decken, Lampen, Stoffe, Körbe und Schalen… Davon kann ich nie genug bekommen.

Ich gehöre zwar nicht zu den Menschen, die jedes Jahr das Bedürfnis hätten sich komplett neu einzurichten, aber mit Accessoires und Veränderungen in der Dekoration spiele ich ab und zu sehr gerne.

Und ich finde es immer wieder erstaunlich, was schon allein eine neue Lampe oder ein paar neue Kissen eine grundsätzliche Veränderung in einem Raum bewirken können.

Zum Thema „Wohnaccessoires“ haben wir im Klüngelkram-Netzwerk inzwischen einen ganze Reihe Experten.

Heute stellen wir Ihnen Katharina Zwicknagl vor. Sie ist der kreative Kopf von Amirior, einer Internetseite auf der man online Vorhänge, Rollos, Kissen oder Tagesdecken nach Maß mit einer Auswahl an über 400 hochwertigen Stoffen „designen“ und gestalten kann.

Woher ihre Ideen kommen und wie Sie den Alltag als Unternehmerin meistert, verriet sie in unserem Interview.


Fragen zum Zwicknagel’schen Unternehmensalltag…

1. Was gab für Dich den Ausschlag ein eigenes Unternehmen zu gründen und was ist das Besondere an deiner Geschäftsidee?

Meine persönliche Liebe für Farben und Formen und insbesondere mein Interesse an Interior Design haben mich inspiriert, in diesem Bereich zu arbeiten. Ich selbst liebe Stoffe und nähe in meiner Freizeit.
Maßgefertigte Heimtextilien sind ein Luxusprodukt, das man sich als Student oder Young Professional nicht unbedingt leistet, und auch als junges Paar hat man nicht immer die Möglichkeit, sich seine Wohnung mit maßgefertigten Heimtextilien einzurichten. In unserer Gesellschaft legt man aber gleichzeitig sehr viel Wert darauf, sein Zuhause besonders und individuell zu gestalten. Deshalb entstand die Idee, hochwertige, maßgefertigte Heimtextilien im Internet mit einem deutlichen Preisunterschied zum stationären Einzelhandel anzubieten.

2. Was war das Highlight, was war die größte Herausforderung in Deiner bisherigen Gründungszeit?

Ein eigenes Unternehmen zu führen bringt jeden Tag neue Herausforderungen, insbesondere, wenn der Onlineshop neu und unbekannt ist.
Das absolute Highlight war der Tag, an dem der Shop online ging. Die größte Herausforderung besteht in der Bekanntmachung des Shops, den Menschen die Plattform zugänglich zu machen.

3. Woher kommen Deine Produkte?

Die Stoffe stammen alle von unterschiedlichsten hochwertigen Produzenten in Europa. Die Produkte selbst werden in Deutschland gefertigt.

…und nun privat im Wohnzimmer

5. Was ist Deine Lebensphilosophie, was treibt Dich jeden Tag aufs Neue an?

Träume und Hoffnungen treiben uns an und sollten niemals aus den Augen verloren werden, bzw. in Vergessenheit geraten.

6. Wie schaffst Du es, Privatleben und Beruf unter einen Hut zu kriegen?

Man sollte sich die Kraft für den Beruf aus dem Privatleben ziehen, deshalb sollte dieses nicht zu kurz kommen. Wichtig ist es, private Zeiten auch wirklich auszuschöpfen und ohne Arbeit zu verbringen!

7. Was würdest Du beruflich machen, wenn Du dein Unternehmen nicht gegründet hättest?

8. Was tust Du am liebsten in den Ferien oder wenn Du mal nichts zutun hast?

Schifahren im Winter und Schwimmen im Sommer, und die Zeit mit seinen Freunden und Familie zu verbringen

9. Was wolltest Du als Kind gerne werden?

Balletttänzerin.

10. Was erträgst Du nur mit Humor?

Wichtigtuer

11. Welchen Traum willst Du dir noch unbedingt erfüllen?

Einmal um die ganze Welt zu reisen.

Bitte ergänze den Satz: „Klüngelkram ist für mich…“

…Inspiration für schöne Dinge.

 

Wir bedanken uns herzlich für das Gespräch!


Die Dekorations-Artikel von Amirior finden Sie unter www.amirior.de

Teilen.

Einen Kommentar verfassen