Konfirmations- und Festtauglich. Schuluniformhosen direkt aus England.

0

„Hast Du eine Quelle für anständige festtaugliche Jungshosen?“ Immer wieder bekomme ich diese Frage gestellt und ich kenne das Problem nur zu gut. Als Teil einer Großfamilie stehen bei uns permanent Hochzeiten, Taufen und demnächst auch Erstkommunionsfeiern und die erste Konfirmation an. Die sonst so praktische Jeans ist für diese Anlässe keine Option.

Wie die vielen Leserinnen, die mich verzweifelt angeschrieben haben, bin auch ich auf der Suche nach klassisch geschnittenen grauen Hosen mit Bügelfalte. Mit oder ohne Aufschlag ist mir und den Jungs egal. Aber bitte schlank geschnitten: unsere dünnen Lulatsche ersaufen in den alten Flanellhosen, die ich noch aus den 80ern im Schrank habe. „Die gehen gar nicht, Mami!“ Stimmt.

Aber woher nehmen? Für kleine Buben ist es überhaupt kein Problem schicke, klassische Hosen und Klamotten zu bekommen. Aber ab ca. Größe 128/134 (d.h. 9-10 Jahre) wird es wirklich schwierig. Zumindest in unseren Breitengraden hier oben an der östlichen Küste. Und wenn z.B. die Konfirmation ansteht, sind die meisten Kerle noch nicht in den Herrengrößen angekommen. Eine schlichte Chinohose zu finden ist in der Regel kein Problem. Aber ich suche nach etwas in der Art von Anzug- oder Flanellhosen.

Durch eine Leserin (DANKE liebe Kiki R.!!!) bin ich jetzt auf eine super Quelle gestoßen. Eigentlich komisch, dass ich die noch nicht längst aufgetan habe.

In einer Diskussion bei Facebook zum Thema Schuluniform hat sie mir Marks&Spencer empfohlen. Das englische Kaufhaus verkauft in seinem Online-Shop ein riesiges Sortiment an klassisch englischer Schulkleidung: lange und kurze Hosen, Blazer, Pullover, Hemden etc. Alles in unkaputtbarer Qualität, maschinenwaschbar und zum Teil mit einer „Stormware“ genannten teflonartigen Beschichtung, so dass man mit den Klamotten auch in den fiesesten Schlamm hüpfen kann, ohne sie zu ruinieren. Herrlich… Genau das, was ich bzw. meine Jungs brauchen.

Ich habe tatsächlich nicht lange gefackelt und die anthrazitfarbene Slim-Fit Hose mit Bügelfalte und Flatfront („Mami, bitte ohne Bundfalten!“) in allen Größen bestellt. Bei 10,95 EUR pro Hose war das auch kein wirkliches Investment. Und die Versandkosten entfallen ab einem Mindestbestllwert von 45 EUR. Jetzt hängt in unserem Schrank eine ganze Hosenbatterie und wenn ich die Anzugsordnung „festlich“ ausgebe, dann brauchen die Jungs nur noch an den Schrank zu gehen und sich die gerade passende Hose raus zu suchen. Es passt garantiert immer eine!

Die Hosen sitzen prima, haben auch in den großen Größen die verstellbaren Hosenbund-Gummis, fassen sich natürlich nicht wie Flanell an, sehen aber sehr danach aus. Extrem brauchbar.

Den Test, ob man mit ihnen auch in Bäume klettern und Fußball spielen kann haben sie bereits bestanden. Selbst „Blutgrätsche“ geht – was auch immer das ist. (Bisher war diese eine häufige Begründung für unrettbar grüne und zerissene Hosenbeine auf Taufen und der Konfirmation des großen Vetters. Ab jetzt Geschichte.)

Als nächstes probiere ich die Blazer und Jacketts aus. Von den Jungs-Schuhen bei Marks & Spencer bin ich zur Zeit nicht so sehr überzeugt, aber ich habe mir sagen lassen, dass immer mal wieder im Sortiment auch sehr klassische schwarze Jungsschuhe zu finden sind. Es lohnt sich also ab und zu mal dort vorbei zu schauen.

Viel Spaß beim Stöbern im Schuluniformsortiment von Marks&Spencer

Herzliche Grüße
Ihre
Sylvia v. Braunschweig


Bildquelle: Marks&Spencer

Einen Kommentar verfassen