Graviert, geschliffen und gekratzt! Eindrucksvolle Einblicke in die Glasmanufaktur Theresienthal.

0

Waren Sie schon mal in einer Kristallglas-Manufaktur? Ich durfte als Jugendliche mal eine Betriebsbesichtigung in einer Glasbläserei mitmachen und die aufwändige, komplizierten und irgendwie magischen Proudktionsschritte haben mich nachhaltig beeindruckt. Kein Wunder, dass klassische, in traditioneller Handarbeit hergestellte Kristall-Gläser so kostbar sind.

Die Herstellung solcher Gläser ist tatsächlich eine hohe Kunst, die zu bewahren und fortzuführen sich die traditionsreiche Kristallglasmanufaktur Theresienthal aus dem niederbayrischen Zwiesel auf die Fahnen geschrieben hat.

Seit 1836 arbeiten in der auf Initiative von König Ludwig I. gegründete Kristallglasmanufaktur Theresienthal Glasmacher, Graveure, Schleifer, Maler und viele andere dem Glas verbundene Handwerker. Viele arbeiten schon seit Jahrzehnten und nicht wenige sogar schon in vierter, fünfter Generation in Theresienthal und geben das über Jahrzehnte gewonnene enorme Wissen und die Erfahrung, die sie für die Herstellung der wertvollen Gläser benötigen weiter.
Der Begriff „Tradition“ bekommt eine ganz andere Tiefe, wenn der Urur…-großvater und die Ur-Ur’s der Kollegen gemeinsam schon Glas in verschiedensten Varianten für König Ludwig geblasen haben!

Die magischen Momente, die ein in Theresienthal in Handarbeit hergestelltes Glas durchläuft – beginnend mit dem Drechseln der Holzmodel über das Einblasen des Glases, das händische Modellieren des Stiels, die Anbringung der Glasapplikationen, das Bearbeiten des Mundrandes bis zur Gestaltung von Gravuren, Schliffen, Malereien oder Vergoldung – wurden jetzt in diesem sehr schönen kleinen Video eingefangen:

Nach einer bewegten Geschichte ist die ehemals königliche Kristallglasmanufaktur Theresienthal wieder zu 100% in Familienbesitz. „Wir konzentrieren und nach wie vor auf den kleinen aber feinen Markt für luxuriöses Glas“ berichtet Geschäftsführer Max Freiherr v. Schnurbein. Auch der rein handwerklichen Fertigung im eigenen Haus ist man in Theresienthal treu geblieben. Neben den historischen Glasformen gibt es eine beeindruckende Kollektion „neuer“ Designs – die ihrereseits von „super traditionell“ bis „hochmodern“, in jedem Falle aber von außerordentlicher Qualität sind. Nicht umsonst reißen sich inzwischen führende Architektur- und Wohnzeitschriften um die Theresienthaler Gläser und bejubeln sie.

Und wer etwas ganz besonderes braucht? Zum Beispiel für eine Hochzeit oder für ein spezielles Jubiläum? „In Theresienthal wird alles von Hand gefertigt. So ist es möglich, eine Vielzahl von Speziallösungen nach individuellen Wünschen zu entwickeln und zu fertigen“ erklärt v. Schnurbein und zeigt mir gleich den Link zu den Sonderanfertigungen. Wow! Keine weiteren Fragen!

Seit einigen Monaten ist die Theresienthaler Internetseite nämlich überarbeite und – HURRA! – es gibt einen Online-Shop in dem man die vielseitigen Kollektionen bewundern und direkt ab Werk kaufen kann. Sehr gelungen! Und ganz ehrlich: bei manchen Serien war ich überrascht: ich hätte gedacht, die seien viel viel teurer.

Schauen sie sich mal um, Sie finden garantiert Gläser, deren Formen Ihnen sehr vertraut vorkommen oder Begehrlichkeiten wecken.

Hier geht’s direkt zu Kristallmanufaktur Theresienthal

Herzlichst
Ihre
Sylvia v. Braunschweig

Einen Kommentar verfassen