Nachgefragt! Interview mit Fürstin Gloria von Thurn und Taxis über die Thurn und Taxis Schlossfestspiele

2

(Autorin: Susanne Lettner)
Seit 2003 finden die Thurn und Taxis Schlossfestspiele statt. Schauplatz der lebendigen und glanzvollen Festspiele ist der Innenhof und der Park des Schlosses St. Emmeram in Regensburg.Durch die Thurn und Taxis Schlossfestspiele macht Fürstin Gloria von Thurn und Taxis das Schloss für die Öffentlichkeit zugänglich, was ihr ein besonderes Anliegen ist.

Wer einmal zu Gast war weiß, welch schöne Atmosphäre während der Festspiele entsteht, wenn das Schloss und der Park vor der Ostfassade in stilvoller Beleuchtung erstrahlt.

Schloss St. Emmeram liegt am Rande der Altstadt von Regensburg, welche seit 2006 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Nicht nur aus der näheren Umgebung, sondern aus ganz Deutschland und dem Ausland ziehen die jährlichen Open-Air-Festspiele jeden Juli bis zu 30.000 Besucher an. Über 3.000 Plätze fassen das Parkett und die Tribüne und bieten durch die gleichmäßig aufsteigende Bestuhlung eine uneingeschränkte Sicht auf die Rundbogen-Bühne, welche mit einer transparenten Überdachung ausgestattet ist.
Schirmherrin der Thurn und Taxis Schlossfestspiele ist I.D. Gloria Fürstin von Thurn und Taxis. Sie selbst hatte auch schon Gastauftritte in den vergangenen Festspielen, so fuhr die Fürstin mit ihrer Harley Davidson bei der „Rocky Horror Show“ auf die Bühne und sang in der Schlussszene mit.

Der Konzertveranstalter Odeon Concerte organisiert – unter der Gesamtleitung von Reinhard Söll – die Thurn und Taxis Schlossfestspiele. Das Angebot ist vielfältig und umfasst Opern-, Musical-, Operetten-, Ballett-, und Schauspielaufführungen, sowie klassische und unterhaltende Konzerte mit international renommierten Künstlern und Ensembles. Während der Festspiele ist ebenso für das leibliche Wohl besorgt, so werden die Besucher im Festspiel-Restaurant „David“ und in den Bars & Lounges inmitten des fürstlichen Schlossparks kulinarisch verwöhnt.

Dieses Jahr zu den 13. Thurn und Taxis Schlossfestspielen (17. bis 26. Juli 2015) waren wieder viele Highlights dabei, wie die beiden Weltstars Placido Domingo und Tom Jones, ZAZ, Xavier Naidoo sowie die Freilichtproduktion der Oper „La Bohème“ von Puccini sowie eine Operngala.

Ich danke I.D. Gloria Fürstin von Thurn und Taxis, dass sie die Zeit fand, meine Fragen zu den Thurn und Taxis Schlossfestspielen zu beantworten. Das Interview entstand während meiner Masterarbeit zum Thema „Zur Übertragbarkeit von Tanzbewegung in Schreibbewegung. Die Thurn und Taxis Schlossfestspiele“. An dieser Stelle sei I.D. Gloria Fürstin von Thurn und Taxis ein besonderer Dank für die Unterstützung während der Studienarbeit ausgesprochen, wie ebenso Dr. Peter Styra (Fürst Thurn und Taxis Zentralarchiv – Hofbibliothek – Museen) und Reinhard Söll (Odeon Concerte).

Herzliche Grüße,
Ihre
Susanne Lettner


Das Interview mit Fürstin Gloria von Thurn und Taxis über die Thurn und Taxis Schlossfestspiele

Klüngelkram: Durchlaucht, durch Ihr Engagement ist es möglich, dass die Thurn und Taxis Schlossfestspiele stattfinden. Welche Motivation ging voraus und wie ist die Idee entstanden?

Fürstin Gloria von Thurn und Taxis: Die Idee kam vom Veranstalter „Odeon Concerte“. Wir haben diese Idee schnell umgesetzt, weil uns die Festspiele, der Bemühung für St. Emmeram weitere Nutzungsmöglichkeiten zu erschließen, sehr entgegenkommen. Hochwertige Events an einem wertvollen, kulturell wichtigen, historischen Standort, das ist unser Bestreben.

Klüngelkram: Wie war die Resonanz der ersten Schlossfestspiele? Gab es Widerstände zu überwinden oder wurden die Schlossfestspiele auf Anhieb positiv angenommen?

Fürstin Gloria von Thurn und Taxis: So viel ich weiß, gab und gibt es immer Schwierigkeiten, etwas Schönes und Großes zu organisieren. Aber der Erfolg der Festspiele macht das Bemühen lohnenswert.

Klüngelkram: Was ist für Sie das Besondere an den Thurn und Taxis Schlossfestspielen?

Fürstin Gloria von Thurn und Taxis: Das Besondere ist die Vielfalt der Spiele. Musik, Tanz, Theater und auch das Kinderprogramm machen die Festspiele für ein sehr großes Publikum attraktiv.

Klüngelkram: Im Jahr 2015 fand das dreizehnjährige Jubiläum der Schlossfestspiele statt, was sind Ihre Wünsche für die Zukunft?

Fürstin Gloria von Thurn und Taxis: Dass die Festspiele zum festen Bestandteil des kulturellen Angebots Regensburgs werden und auch noch mehr Regensburger häufiger zu den Veranstaltungen kommen. Es ist ja vor allem ein Fest für die Regensburger.

Wir bedanken uns ganz herzlich für dieses Interview.


www.thurnundtaxis.de/events/schlossfestspiele.html
Schloss St. Emmeram, Emmeramsplatz 5, 93047 Regensburg

Fotocredit: Odeon Concerte Regensburg




Interviewautorin Susanne LettnerZur Autorin:
Unsere Autorin Susanne Lettner ist Marketing- und Eventmanagerin bei einem Forschungsinstitut und langjährige Klüngelkram-Leserin. In ihrer Interview-Reihe stellt sie interessante Persönlichkeiten aus ihrem persönlichen und dem „Klüngelkram Lifestyle-Umfeld“ vor.
Mehr Informationen zur Autorin finden Sie hier.

Anregungen und Wünsche für weitere Interviews und selbstverständlich auch ein Gastbeitrag sind herzlich willkommen:
Wir freuen uns auf Ihre Themenvorschläge: redaktion@kluengelkram.de


Teilen.

2 Kommentare

  1. Schade, dass Ihr zu Dieser Jahreszeit nicht den wunderbaren, wenn auch teuren, Weihnachtsmarkt auf dem Schlossgelände thematisiert habt. Wäre vielleicht opportuner gewesen, da er nächste Woche angeht. Die Festspiele sind noch sooo lang hin!

  2. Liebe Fritzi, vielen Dank für den Hinweis. Den Termin für diesen (und ganz viele andere tolle Weihnachtsmärkte findest Du in unserer Rubrik Events. Herzliche Grüße!

Einen Kommentar verfassen