Malerisch! Portraitzeichnungen, Landschaftsmalerei und experimentelle Malerei von Alexander von Treuenfels.

0

„Können Sie mir jemanden empfehlen, der unsere Familie portraitieren könnte?“ Klar kann ich das! Und zwar gleich mehrere…

Einer, der mich schon lange besonders fasziniert ist der Maler und Portraitzeichner Alexander v. Treuenfels.

Geboren und aufgewachsen in Brasilien arbeitete er zunächst einige Jahre als diplomierter Landwirt bevor er den Entschluss fasste, doch seinem schon immer starken Hang zur Kunst nachzugehen und sich in São Paulo in die Kunstakademie einschrieb.

Eine sehr gute Entscheidung!

Es folgten intensive Jahre der Malerei und der Ausstellungen in Brasilien. Auf Einladung von Rudolf August Oetker kam er nach Deutschland… und blieb erfreulicherweise (für uns) hier „hängen“. In Hamburg betreibt Alexander v. Treuenfels seit 1993 ein Atelier und ich staune immer wieder über die Vielseitigkeit seiner künstlerischen Begabung.

Als erstes fiel er mir ins Auge wegen seiner traumhaft schönen Kinderportraits! Ich kann das gar nicht beschreiben, Sie müssen sich das bitte selbst ansehen.

Porträts von Kindern und Erwachsenen in Pastellkreide, Rötel, Bleistift und Öl von Alexander von Treuenfels

Auf seiner inzwischen wirklich schicken Internetseite fand ich dann noch viel mehr, was mich begeisterte: Portraits in Pastell, Öl und Acryl, große und kleine Menschen, Tiere, Landschaften und Abstraktes – alles mit kraftvollem Ausdruck, intensiver und dennoch nicht aufdringlicher Farbgebung und feinsten Details.

Besonders interessant finde ich die geheimnisvoll anmutenden Bilder von Fabelwesen und den Urkräften der Natur, die in seiner intuitiv-experimentellen Lima-Technik gemalt sind und im wahrsten Sinne „ungeheuer“ anregend für das Auge des Betrachters sind.

Wenn ich das nächste Mal in Hamburg bin möchte ich unbedingt einen Besuch in seinem Atelier mit einplanen!

Bis dahin freue ich mich, wenn ich bei Freunden die von ihm portraitierten Familienmitglieder an der Wand bewundern darf…
Vielleicht ja auch irgendwann mal bei Ihnen?

Herzlichst
Ihre
Sylvia v. Braunschweig

Teilen.

Einen Kommentar verfassen