Vergesst Pokémon-Go! Workshop: Filmen mit dem Smartphone im Landpark Lauenbrück.

0

Die Idee, die Menschen zum Spielen mit ihren Smartphones nach draußen an die frische Luft zu locken finde ich super. Aber Pokémons zu jagen ist nach kürzester Zeit echt langweilig.*

Ziemlich genial dagegen finde ich das Angebot von Katharine und Michael von Schiller aus dem LandPark Lauenbrücks: sie laden Jugendliche ab 14 zum Workshop Filmen mit dem Smartphone.

Bewegte Filmmotive deren Persönlichkeitsrechte man beim Filmen mit dem Smartphone nicht verletzt gibt es im LandPark Lauenbrück zu genüge: jede Menge Wild- und Nutztiere. Denen ist es völlig egal, ob eine Horde wildgewordener Youngster sie aus jeder Perspektive filmt und das dann auch noch im Internet verbreitet.

Filmen mit dem Smartphone? Das kann doch jeder!

Stimmt. Doch unter der Anleitung der professionellen Handyfilmerin und Journalisten Bianca-Maria Rathay lernen die Teilnehmer einige sehr nützliche Tipps und Tricks: Worauf muss man achten wenn man einen wirklich guten Handyfilm produzieren will, welche Einstellungen am Handy sind wichtig und mit welcher App kann man den Film schneiden? Und das alles lernt man in der idyllischen Umgebung des LandParks.

Termin und Teilnahmebedingungen:

25. September 2016, 11:00 – 15:00 Uhr / Teilnahme ab 14 Jahren / Preis: 26,00 €

Anmeldungen bitte direkt beim LandPark Lauenbrück.
Kontaktdaten: 04267- 954760, www.landpark.de


*Pokémon-Go? Eine App für das Smartphone mit der man in eigenartige bunte Kreaturen fangen und bespielen kann, die einem angezeigt werden, wenn man durch seine Handy-Kamera schaut. Es sieht so aus, als ob sie wirklich neben einem auf der Straße stehen. Im Sommer 2016 war Pokémon ein absoluter Renner bei allen Handy-Spiele-Begeisterten. Unsere Jungs (und vorher zum Testen ich selbst…) waren für ein paar Wochen mit von der Partie. Aber das Spiel verliert relativ schnell wieder seinen Reiz. Gott sei Dank!

Teilen.

Einen Kommentar verfassen