13 Fragen an…: Ragnhild Struss von der Karriereberatung Struss & Partner

0

Jippie, das Abitur in greifbarer Nähe!!! Ich weiß noch wie heute, wie aufgeregt ich damals über die Aussicht war, endlich der Schule den Rücken kehren zu dürfen. Und dann kam die große Ratlosigkeit…

Was um Himmels Willen soll ich danach bloß machen? Bisher war ich so hübsch „aufgeräumt“, bekam genau vorgeschrieben, was ich zu lernen hatte, und danach wartete das … Chaos!

Das Angebot möglicher Ausbildungs- und Studienwege war überwältigend. Es gab 100.000 Dinge, die mich interessierten, denn ich gehörte leider nicht zu den Menschen, die schon seit frühester Kindheit ganz genau wussten, was sie irgendwann mal werden möchten. Bis auf Medizin und Chemie gab es eigentlich nichts, was mich nicht lockte, und meine Vorstellungen von potenziellen Studiengängen oder Berufsbildern waren äußerst vage. Von den meisten wusste ich überhaupt nichts!

Und festzustellen, wo meine Schwächen und meine persönlichen Potenziale liegen und wo ich beruflich am besten aufgehoben sein könnte, überstieg sowohl meine eigene Kompetenz als auch die meiner Eltern.

Natürlich hatten sie jede Menge Ideen, was sie sich für mich vorstellen konnten, aber es fehlte a) die Objektivität und b) der Überblick, was tatsächlich alles auf dem Bildungs- und Berufssektor möglich war.

Gott sei Dank gestanden sie sich und mir das auch unumwunden ein und schickten mich nach einem völlig misslungenen Beratungsgespräch beim Arbeitsamt zu einer entfernten Cousine, die eine professionelle Karriere- und Berufsberatung hatte.

Ein sinnvoller Schritt, den ich allen, die sich nicht absolut sicher sind, wohin die berufliche Reise ihrer Kinder nach dem Abitur gehen soll, nur wärmstens ans Herz legen kann! Auf den ersten Blick ist eine wirklich gute Berufsberatung ein teurer Spaß. Aber er zahlt sich x-fach aus, stellt man die Kosten für gesparte Semester, abgebrochene Ausbildungen oder – viel schlimmer noch – die lebenslangen Folgen einer unglücklichen Berufswahl dagegen.

Nur wo findet man eine gute Beratung? Eine, die wirklich erfassen kann, wer man ist, was zu einem passt und wohin die Reise für einen gehen könnte?

Und wie es so ist: Manchmal schließen sich die Kreise…

Als Ragnhild Struss mir erzählte, dass sie Klüngelkram-Leserin ist, war ich zum einen sehr geehrt, und zum andern kam mir sofort die Idee, sie als Gründerin einer DER renommierten Karriereberatungsfirmen hier einmal vorzustellen. Zu meiner Freude war sie einverstanden!

Die Kauffrau, Arbeits- und Organisationspsychologin Ragnhild Struss gründete noch während ihres Studiums die heute weit über Hamburg hinaus bekannte Beratungsfirma „Struss und Partner Karrierestrategien“ und spezialisierte sich auf die Beratung von Schulabgängern, Studienanfängern und Absolventen.

Wir haben Sie zu ihrem Werdegang, zu ihrer Motivation und zu ihrer Person befragt:


1. Du hast Dein Unternehmen bereits aus dem Studium heraus gegründet. Wie kam es dazu?

Vor einigen Jahren ließ sich die Schwester einer Freundin bei einer Karriereberatung coachen – und mich auf das Thema aufmerksam werden. Der Zufall traf einen Nerv: Schon länger hatte ich mich damit beschäftigt, wie Eigenschaften und Talente Leben und Leistung beeinflussen. Regelmäßig „beriet“ ich Freunde bei ihren Entscheidungen und gab Ihnen Tipps. Mit einem Businessplan an der Hand entschied ich mich dann, mein Hobby zum Beruf zu machen.


2. Was verstehst Du unter „Karriere“?

Bei „Karriere“ denken die meisten an Erfolg, Geld oder Ruhm. Für mich bedeutet Karriere in erster Linie Zufriedenheit – Zufriedenheit, die darauf beruht, dass die berufliche Aufgabe mit den persönlichen Wertvorstellungen übereinstimmt. Das setzt natürlich voraus, dass man weiß, wer man ist und was man kann. Sich selbst zu kennen, das eigene Potenzial wertschätzen und im beruflichen Kontext entfalten zu können, macht glücklich.

3. Wie würdest Du Deine Dienstleitung in drei Sätzen beschreiben?

Bei Struss und Partner unterstützen wir Menschen dabei, ihre Persönlichkeit und ihre Potenziale zu erkennen, und leiten daraus berufsrelevante Eigenschaften ab. Auf dieser Basis geben wir ganz konkrete Empfehlungen für die Gestaltung des Karriereweges – sehr persönlich und visionär, aber immer realistisch und auf den Punkt. Unser Ziel ist es, die Richtung für eine erfüllende Lebens- und Berufsplanung zu weisen.

4. Mit welchen Erwartungen kommen Klienten zu Dir?

Viele Kunden kommen zu uns, weil sie einen Wegweiser benötigen, der Orientierung für Studium, Beruf oder Weiterbildung gibt. Sie alle eint, dass sie letztlich eine Aufgabe suchen, die zu ihnen passt, sie erfüllt und glücklich macht. Sie wollen Antworten darauf finden, wo ihre Stärken und Potenziale liegen, einen Blick nach innen werfen, um ihr Selbstbild zu schärfen, und nach außen, um das Fremdbild wahrzunehmen. Manchen geht es auch gezielt um Verhaltenstipps und Entwicklungspotenziale z.B. im Hinblick auf ein Bewerbungs- oder Verhandlungsgespräch.

5. Wie kann man sich so eine Beratung vorstellen?

Unsere Klienten beginnen gleich morgens mit einer Reihe eignungsdiagnostischer Tests. Sie helfen uns, Eigenschaften, Leistungsmotivation, Handlungs- und Kommunikationsmuster, Lernverhalten und Temperament zu erfassen. Während des gesamten Tages wird jeder Klient von einem persönlichen Berater betreut. Ein ausführliches persönliches Gespräch hilft ihm, die Testergebnisse einzuordnen und den Klienten als Mensch kennenzulernen. Am Nachmittag stellt der Berater dann die Ergebnisse vor. Im anderthalb bis zweistündigen Austausch werden Ziele definiert und nächste Schritte besprochen. Zum Abschluss erhält jeder Klient einen Ordner mit allen Informationen zum „Abarbeiten“. Und falls Fragen aufkommen, geben wir auch im Nachgang gerne Auskunft.

6. Was unterscheidet Struss und Partner von anderen Karriereberatungen?

Nur weil jemand ein aussichtsreiches Studium bewältigen oder eine angesehene Position bekleiden könnte, würden wir das nicht empfehlen, wenn es an den Talenten und Vorlieben der Persönlichkeit vorbeigeht. Weder Marktlage noch Interessen sind für unsere Empfehlungen ausschlaggebend, sondern der Charakter. Darin zu lesen, gibt Auskunft über Potenziale, die sich vielleicht noch entwickeln können. Unsere Empfehlungen sind fundiert und sehr konkret. Die Kunden, die wir damit nach Hause schicken, begleiten wir über den Beratungstag hinaus.

7. Für wen ist eine Beratung interessant?

Jeder, der beruflich und persönlich wissen möchte, wo er steht, und Sicherheit für seine Entscheidungen sucht, ist bei uns richtig. Ganz unabhängig von Alter oder Position.

… und nun privat im Wohnzimmer

8. Du führst das Unternehmen seit mehr als 10 Jahren. Was treibt Dich noch an?

In meinem Beruf lernt man nie aus. Das hält die Wissbegierde und das Interesse am Menschen aufrecht. Jeden Tag aufs Neue bin ich gespannt auf unsere Klienten. Jeder einzelne ist ein Treiber, der mich motiviert und inspiriert – ebenso wie meine Mitarbeiter. Für mich ist meine Arbeit ein Privileg. Neben dem Inhalt reizt mich aber auch das unternehmerische Handeln. Herausforderungen zu meistern, Visionen zu formulieren, kreativ und innovativ zu denken, das Geschäft weiterzuentwickeln und die Zukunft positiv zu gestalten, das bereitet mir Freude – wie am ersten Tag.

9. Was wolltest Du früher werden?

Niedergelassene Ärztin. Eine Arbeit, die meiner heutigen Aufgabe in Teilen ähnlicher ist, als man denken könnte.

10. Wenn Du Dich noch einmal entscheiden könntest, würdest Du denselben Bildungsweg nehmen?

Selbständigkeit ist definitiv meine Erfüllung. Auf dem Weg dorthin würde ich mein wirtschaftswissenschaftliches Studium allerdings mit geisteswissenschaftlichen Inhalten ergänzen.

11. Was machst Du, wenn Du nicht gerade Kunden berätst?

Ich arbeite an meinem Unternehmen, suche Optimierungspotenziale, tausche mich mit meinen Mitarbeitern aus und coache unser Beratungsteam.

12. Und in Deiner Freizeit?

Wenn man ein Thema voll und ganz lebt, dann nicht nur nine-to-five. Ich denke meine Ideen weiter oder in neue Richtungen. Aktuell habe ich gemeinsam mit einer Freundin BeBrilliant konzipiert, eine WebApp zur Persönlichkeitsentwicklung. Jetzt warten wir mit Spannung darauf, dass das Projekt im Januar online geht.

13. Und eine letzte neugierige Frage: Welches Produkt aus dem Klüngelkram-Netzwerk würde sich gut in Deinem Zuhause machen?

Ob Kleidung oder Möbel, privat oder im Büro: Ich mag gradliniges, aufgeräumtes Design. Deswegen gefallen mir die Tische von Bullenberg und die Outfits von Trojan & Trojan.


Wir bedanken uns sehr für dieses interessante Interview! Noch haben wir ein paar Jahre, bis wir den ersten eigenen Schulabgänger haben. Aber dann…

See you!

Autoren: Sylvia v. Braunschweig und Ragnhild Struss


weitere Videos über Struss und Partner finden Sie hier.


AKTUELLES:
Exklusiv für Klüngelkram-Leser gibt es einen 500 EUR Gutschein zu gewinnen, der mit einer Berufsberatung bei Struss und Partner verrechnet werden kann! Eine absolute Premiere!!! Wir freuen uns sehr über dieses Angebot. Vielen Dank!
Details zur der Aktion finden sie hier
Teilnahmeschluss ist der 10.01.2016

Teilen

Einen Kommentar verfassen