[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Die Reitjagdsaison beginnt und als wir diesen Film über den Jugendlehrgang der Niedersachsenmeute gesehen haben, hat uns (obwohl wir selbst gar keine Reiter sind) die Begeisterung wieder gepackt. So etwas elegantes und sportlich anspruchsvolles haben wir selten gesehen.

Die Schleppjagd hinter der Hundemeute ist ein Sport von ganz eigener Faszination – auch für den Zuschauer. Hunde, Pferde und Reiter sind dabei in enger Partnerschaft aufeinander angewiesen. Bei der in Deutschland üblichen Schleppjagd wird kein Wild mehr gejagt, sondern die Hunde folgen einer künstlichen Fährte. Die Reiter folgen ihnen und überwinden dabei auch Sprünge und Hindernisse im Gelände. In einem atemberaubenden Tempo geht es quer durchs Gelände und gelegentlich landet dabei der ein oder andere Reiter im Graben. Es ist wirklich eine sportliche Herausforderung der extra Klasse und noch dazu ein optischer Hochgenuß!

Die Philosophie der Jagdreiterei formuliert Master Camill von Dungern so: „Bei uns geht es nicht um Ruhm, um Gewinnen. Bei uns geht es um Ankommen, um Gemeinschaft, Fairness, gegenseitige Achtung und Anerkennung, um Füreinandereinstehen“.

Wir haben uns fest vorgenommen, dieses Jahr wieder als Zuschauer zu einer der Jagden zu fahren – und diesmal nehmen wir unsere reitbegeisterten Jungs mit. Wer weiß, vielleicht machen sie ja auch mal mit…

Hier gehts direkt zur Seite der Niedersachsenmeute

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_separator][vc_text_separator title=”Dinge für Hund & Pferd im Klüngelkram-Schaufenster-Shop”][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column]

[/vc_column][/vc_row]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.