15 Fragen an…: Die Geschwister Gallhöfer/Stremme – byMi

2

Blut ist dicker als Wasser. Diesen Spruch kennt wohl jeder aus seiner Kindheit – aber wie dick Geschwisterbande sein können demonstrieren eindrucksvoll die drei von vier Geschwistern Gallhöfer.

Die Zwillinge Andra und Ferdinand und ihre große Schwester Isabelle (jetzt Stremme) verwirklichten 2011 ihren gemeinsamen Kindheitstraum, hängten Ihre Jobs bei namhaften Unternehmen an den Nagel und gründeten ihr eigenes Blusen-Label byMi.

Wie das funktioniert, bzw. warum das so gut funktioniert interessiert uns brennend. Natürlich haben wir auch hier einfach mal nachgefragt.


Fragen an die Unternehmer Gallhöfer / Stremme:

1. Was gab für Euch den Ausschlag ein eigenes Unternehmen zu gründen?

Schon als Kinder war unser Traum, dass wir gemeinsam eine Idee, eine Firma entwickeln. Die eigentliche Idee kam Isabelle während Ihrer Einkäufer-Zeit in großen deutschen Einzelhandelsunternehmen. Unser Background, drei BWLer mit unterschiedlichen Schwerpunkten (Finanzen, Handel, Marketing) ermutigte uns schließlich zu sagen „Screw it – Let´s Do it“. Unsere gleiche Einstellung, dass wir nur aus Fehlern lernen können, hat schließlich 2011 zur Gründung geführt.

2. Was ist das besondere an Eurer Geschäftsidee?

Wir Schwestern stecken unser gesamtes Herzblut, unsere Liebe zum Detail, in jedes einzelne byMi-Modell. Unser Produkt ist zu 100% europäisch und hat eine optimale Passform! Warum? Langer Schnitt, enger Knopfabstand, angeschweißte Knöpfe, 2-in-1-Manschette zum umklappen, Rückenfalte, absolute Pflegeleichtigkeit bei allen unseren Qualitäten, erstklassige Ware, die wir von hiesigen namhaften Webern aus Italien, Spanien und Portugal beziehen. Sie bekommen wirkliche Qualität bei byMi.

3. Woher kommen Eure Produkte?

Die bymi Blusen werden von einem namhaften Deutschen Produzenten in Europa (Bulgarien) gefertigt. Ebenso stammen alle Stoffe von namhaften Webern aus Italien, Spanien, Portugal und Österreich. Wir arbeiten ausschliesslich mit Europäischen Webern und achten auf faire Verarbeitung. In 2014 werden wir sogar eine GOTS zertifizierte in Deutschland produzierte Linie auf den Markt bringen unter unserem Label!

4. Was sind Eure Ziele für das nächste Jahr?

Im nächsten Jahr wollen wir unser derzeitiges Händlernetz in Europa um einige Länder erweitern (derzeit agieren wir in D, A, CH, I, NO, UK, B) und um einige namhafte Kunden erweitern. Lodenfrey ist unser jüngster Neuzugang, so soll es weitergehen! Weiterhin arbeiten wir gerade am Relaunch unseres Online-Shops, der Anfang November eröffnet wird! Ganz wichtig wird eine neue GOTS-zertifizierte Öko-Linie, in unserem bewährten Schnitt mit tollen Qualitäten, 100% in Deutschland hergestellt!

5. Was war das Highlight Eurer bisherigen Gründungszeit?

Besondere, namhafte Kunden zu gewinnen wie Schnitzler, Ludwig Beck oder Lodenfrey, Grieder in Zürich war großartig für uns. Auch unser erstes Unternehmer-Porträt im Kölner Stadt Anzeiger diesen Juli war ein Highlight für uns und unsere Umsätze. Weiterhin tragen mittlerweile viele RTL-Moderatorinnen unsere Blusen, Sarah Wiener trug unsere Bluse bei einer Verleihung in Berlin und in ihrem neuen Kochbuch, welches im November 2013 erscheint. Jede Kleinigkeit motiviert uns ungemein und beflügelt zu neuen Ideen!

6. Und was war die größte Herausforderung?

Unser Produkt zu 100% europäisch zu machen und dann auch noch zu einem bezahlbaren Preis.

…und nun zu den privaten Personen Gallhöfer / Stremme:

7. Was ist Eure Lebensphilosophie, was treibt Euch an?

Im Ja leben, nicht im Nein, das Leben voll auskosten, nie aufgeben, einfach machen, frei nach Richard Branson: “Sei du selbst, bleib bei deiner Lebensphilosophie, glaube an deinen Traum, verfolge diesen Traum mit unendlicher Entschlossenheit und wir werden uns an der Spitze wieder treffen.” So arbeiten wir bei byMi. Der ständige Drang etwas Neues zu entwickeln, einzigartig zu bleiben und unsere Kundin glücklich zu machen; unser Leben und das Leben anderer mit Freude erfüllen, tolerant sein gegenüber. Andersdenkenden und wertschätzend gegenüber. allen Menschen sein.

8. Wie schafft Ihr es, Privatleben und Beruf unter einen Hut zu bekommen?

Da es immer unser Traum war ein eigenes Modelabel zusammen mit den Geschwistern zu gründen fällt es uns nicht schwer Privates und Berufliches unter einen Hut zu bekommen.

9. Habt Ihr Vorbilder? Wer inspiriert Euch?

Unser Vorbild ist Richard Branson, seine positive Energie beflügelt! In der Mode bewundern wir Karl Lagerfeld für seine Geradlinigkeit, die Familie Etro und auch Missoni für ihre Stil-Treue und Klasse. Genau so einen unverwechselbaren Stil möchten wir unter byMi etablieren. Reisen zu Kunstmessen, Biennalen und Städtetrips sind für unsere Inspiration auch nicht wegzudenken. Unsere neue Kollektion heißt WELCOME TO MIAMI, inspiriert durch unsere Reise zur Art Basel Miami Beach.

10. Was würdet Ihr beruflich machen, wenn Ihr Euer Unternehmen nicht gegründet hättet?

Wir Schwestern würden wahrscheinlich Positionen in internationalen Modeunternehmen oder im Konsumgüterbereich innehalten und unser Ferdinand würde möglicherweise im Finanzwesen tätig sein.

11. Was tut Ihr am liebsten, wenn Ihr nichts zu tun habt?

fremde Länder bereisen, Kunst leben und erleben, Freunden treffen, Skifahren, Surfen, Lesen, vor allem aber mit der Familie zusammen sein.

12. Was wolltet Ihr als Kinder gerne werden?

Prinzessinnen und Pilot 🙂 Und relativ schnell wollten wir unsere eigene „Firma“ haben, wie wir früher gesagt haben, da wir es von unseren selbständigen Eltern so kannten!

13. Was ertragt Ihr nur mit Humor?

Pressemitteilungen, die ein etwas anderes Bild von uns abgeben, als wie es dargestellt haben.

14. Was sind für Euch die perfekten Ferien?

Erholung, Sonne, von den Liebsten umgeben sein, auch mal in den Tag leben, aber bloß nicht inaktiv sein: kulturelle Aktivitäten oder sportliche Ambitionen müssen spätestens nach einem halben Tag auf dem Plan stehen. Außerdem möglichst umgeben sein von neuen Kulturen, Bräuchen, Sprachen, von der Architektur, all das ist so inspirierend und lädt unser kreatives Hirn wieder auf.

15. Welchen Traum wollt Ihr Euch unbedingt noch erfüllen?

Irgendwann die Firma byMi an Pinault, LVMH oder einen anderen Luxus-Giganten zu verkaufen und dennoch weiter die Fäden in der Hand zu halten, dann mit diversen Flagship-Stores in den Modemetropolen der Welt, New York, Mailand, Paris, London, Rom, Rio de Janeiro, Los Angeles, Tokio, Hong Kong in weiten Teilen bekannt zu sein. Immer mit dem Gedanken: Das ist unser eigenes Baby, wir haben es als Familie geschafft Spuren zu hinterlassen und zwar keine kleinen.

 

Wir bedanken uns herzlich für das Gespräch!


Erst vor zwei Jahren gründeten die Gallhöfer Geschwister das aufsteigende Modelabel byMi – und blicken dabei aber bereits auf auf 8 Jahre Erfahrung und Wissen aus dem Modehandel zurück: Isabelle Stremme, die älteste des Geschwister-Trios,begann 2005 nach dem BWL-Studium ihre Karriere als Einkäuferin mit einem Trainee-Programm bei einem großen und renommierten deutschen Mode-Einzelhändler. Die beiden anderen Zwillings-Geschwister, Andra und Ferdinand Gallhöfer – ebenfalls BWL’er – gingen verschiedenen Jobs in der Finanz- und Konsumgüterbranche nach.

2011 verwirklichten die in Köln und Hamburg lebenden Geschwister ihren Kindheitstraum und gründeten gemeinsam ihr Blusenlabel byMi. Blusen, die sich neben ihren Stoffen vorallem durch perfekte weibliche extra-langer Passform, 2-in1 Manschetten und viele praktische Details wie einen besonders engen Knopfabstand auszeichen. (www.bymi.de)

 

Teilen

2 Kommentare

  1. Developers will be more rational when bidding for land this year, unlike the huge number of land kings we saw the year before, said Lin Bo, vice-research director at real estate information provider CRIC. „Considering the risks and costs, major developers are not willing to pay for premium land now.“ Privately-owned China Vanke, the country’s largest listed developer, said on Thursday that one of its operating strategies was to not be a land king.

Einen Kommentar verfassen