“Wann ist eigentlich diese erstaunliche Mode mit den auf Halbmast hängenden Hosen wieder vorbei? Ich frage mich regelmäßig, wie die meist enorm lässigen Träger es schaffen, dass ihnen ihre Hosen nicht in die Kniekehlen absacken. Irgendwie faszinierend. Angeblich sei das nur eine Frage der Übung und der richtig geschnallten Gürtel…

Apropos Gürtel. Da haben wir ein paar Fundstücke für Sie:

Seit ein paar Monaten beobachte ich die Schülerfirma “Kragü” mit ihren wirklich schicken Krawatten-Gürteln.”

Einzigartigkeit und einen individuellen Touch für jeden Look – das ist die Idee und Philosophie des Labels Kragü. Hinter den ausgefallenen Krawatten-Gürteln stecken die jungen, kreativen Köpfe von Konstantin Zedelius, Otto Reygers, Basile Schellmann und Nicolas Clemm. Die vier Abiturienten verbindet nicht nur eine Freundschaft, sondern auch ihre Leidenschaft für originelle Styles, aus der das erfolgsversprechende Konzept von Kragü entstand.
Die Diskussionen über das passende Material für witzige Gürtel gingen von Fahrradschläuchen bis hin zu Autoreifen. Letztendlich fiel die Wahl der Jungunternehmer auf Krawatten in den verschiedensten Stoffen und Farben. Am 01.08.2013 erklang für das Unternehmen KRAGÜ GbR der Startschuss in die aufregende Welt der Modebranche.

Ihre patenten Gürtel aus Seidenschlipsen sind eine witzige Idee für Herren, die Spaß daran haben, sich mit einem dezenten, individuellen Accessoire zu gürten. Vorbei die Zeiten, in denen nur Damen Paisleymuster & Co um die Hüften trugen.

Nicht nur wir sind von der Idee von Kragü begeistert und von ihrem Erfolg überzeugt. Beim Jungunternehmerwettbewerb der Organisation JUNIOR gewann das Quartett den ersten Platz auf Bundesebene und repräsentierte mit ihrem Label Deutschland im europaweiten Finale in London. Wir gratulieren Konstantin, Otto, Basile und Nicolas zum bestandenen Abitur, sowie zur Auszeichnung zum drittbesten Jungunternehmen in Europa, welche sie mit ihren schicken Krawatten-Gürteln auf jeden Fall verdient haben.

Hier gehts direkt zu Kragü

Lederne Wechsel-Gürtelschnalle für Seidentücher von Paul HewittNoch mehr Gürtelideen?

Ich binde mir statt eines klassischen Gürtels gerne auch mal Seidentücher um den Bauch. Allerdings hatte ich bisher immer wieder Schwierigkeiten, dass sie sich dabei nicht verdrehen – ganz zu schweigen von dem lästigen Knoten, den man insbesondere wenn es zügig gehen soll natürlich nicht aufbekommt…

Grandios finden ich deshalb die Seidenschal-Wechselgürtelschnallen von Paul Hewitt: einfach ein Seidentuch aufrollen, an dem patenten Wechselgürtel-Schnallen festknoten und fertig ist ein richtig schicker Seidenschal-Gürtel der echt was her macht. Tolle Idee!

Hier geht’s zu den Wechselgürtel-Schnallen von Paul Hewitt.

So macht das “Gürtel enger schnallen” wirklich Spaß!

Herzlichst,
Ihre
Sylvia v. Braunschweig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.