Antikes Seidentuch + eleganter Cashmereschal = Albert’s Bird

0

Bei Schals und Tüchern könnte ich eigentlich immer schwach werden. Zu blöd, dass ich nur einen Hals habe…

Da müssen dann auch manchmal andere Körperteile für die Dekoration mit Tuch herhalten: Handgelenke, Hüften und (streng genommen zwar kein Körperteil, aber durchaus genauso geschätzt:) meine Handtaschen!

Seiden-Patchwork Schal von Alberts BirdEin echter Geheimtipp sind die handgeschneiderten Unikate-Schals aus der Manufaktur Albert’s Bird. Designerin Juliane Kowalt erzählte uns die Enstehungsgeschichte:

Beim Ausmisten ihres Kleiderschranks entdeckte sie irgendwann eine große Kiste voller Seidentücher: wunderschöne Muster, tolle Seidenqualität aber absolut nicht mehr up to date und für die modebewusste dreifache Mutter so nicht tragbar. Kurz entschlossen griff sie zur Schere und zerschnitt echte (aber leider altmodische) Hermestücher und andere Kostbarkeiten aus Seide. Einfach so. In kleine Quadrate!

Dann ließ sie sich von den Farben inspirieren und nähte die Einzelstücke zu einer großen Seidenpatchwork-Stola zusammen und besetzte damit eine alte Cashmereplaid. Die Geburtsstunde des ersten Albert’s Bird!

Inzwischen ist Julianes Schere durch wirklich viele Seidentücher spaziert. Über 100 Albert’s Bird aus Vintage-Seidencarrées aus der ganzen Welt, mit viel Liebe zum Detail und Mut zur Farbe sind entstanden. Bunt und stylisch von der einen Seite und kuschelig einfarbig von der anderen. Und jedes mit seiner eigenen Modellnummer. Handmade in Kronberg im Taunus.
Seiden-Patchwork Schal von Alberts Bird
Hier geht’s zu Albert’s Bird


Hier noch ein paar kreative Ideen zum Thema Tuch:

Herzlichst, Ihre
Sylvia v. Braunschweig

Teilen

Einen Kommentar verfassen