[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Ein geprägtes Familienwappen oder ein Monogramm auf den persönlichen Drucksachen: früher gehörte das ganz selbstverständlich zur Korrespondenz dazu. Leider sind die so veredelten Briefpapiere, Umschläge oder Karten nur noch selten im Umlauf. Warum eigentlich?

Die erste Vermutung ist, dass das wohl ziemlich teuer sei.

Ist es auch, wenn man ein Wappen neu in einen Prägeblock gravieren lässt. Das wird von darauf spezialisierten Graveuren per Hand gemacht und je nach Wappen kann das ganz schön aufwändig sein und ein paar hundert Euro kosten.

Mit diesen Prägeblöcken und anderen Prägewerkzeugen, die man heute fast nur noch im Museum findet, wird dann jedes einzelne Blatt per Hand als sogenannte Blindprägung geprägt.

Wappen Blindprägungen - eine Kooperation von DRUCKATEUR und dem Traditionshaus Wappen Lohmann

Aber es gibt nur sehr wenige Graveure und Drucker, die dieses Handwerk noch beherrschen. Die Sorge, dass das teuer werden könnte ist also nicht ganz unbegründet…

… es sei denn: Das Wappen oder das Monogramm liegt bereits vor!

Die Prägeblöcke für Wappen und Monogramme werden nämlich zentral bei demjenigen, der sie erstellt hat aufbewahrt und können immer wieder eingesetzt werden. Sprich: ist ein Familienwappen oder ein Monogramm einmal graviert und weiß man wo der Prägeblock liegt, dann kann er jederzeit wieder eingesetzt werden. Auch wenn die Wappengravur schon über 100 Jahre zurückliegt und über die Jahre in Vergessenheit geraten ist.

Sie wissen nicht, ob Ihr Familienwappen schon als Gravur vorliegt und wer das wissen könnte? Der DRUCKATEUR – das große Druckportal für klassische Drucksachen – hat sich jetzt dieser immer wieder auftretenden Frage angenommen und seit Kurzem gibt es jetzt eine exklusive Kooperation von DRUCKATEUR und dem seit mehreren Generationen familiengeführten Traditionsunternehmen „Wappen Lohmann“:

Wappen Blindprägungen - eine Kooperation von DRUCKATEUR und dem Traditionshaus Wappen Lohmann

Wappen Blindprägungen - eine Kooperation von DRUCKATEUR und dem Traditionshaus Wappen LohmannSeit 1865 veredelt das Traditionsunternehmen “Wappen Lohmann” mit Blindprägungen von Familienwappen oder Monogrammen feinste Papiere und Karten. Über 3.000 Prägeblöcke von Wappen meist adeliger Familien und 1.200 Monogramme in unterschiedlichen Schriftarten umfasst das Archiv, auf das die Kunden vom DRUCKATEUR ab sofort zugreifen können um damit eine Vielzahl von Briefkarten, Briefbögen, Visitenkarten und Umschlägen aus hochwertigen Papieren und Kartons prägen zu lassen.

Ist Ihr Wappen oder Ihr Monogramm dabei?

Das lässt sich jetzt ganz einfach rausfinden, denn der DRUCKATEUR bietet eine kostenlose Archivabbfrage und eine Probeprägung an.

Wir haben es natürlich schon ausprobiert und haben einen Treffer gelandet!

Hier geht es direkt zu den Wappen Blindprägungen – einer Kooperation von DRUCKATEUR und dem Traditionshaus Wappen Lohmann

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.