Adieu rote Ohren! Hauchfeine Kunststoff-Schutzhülsen für Ohrstecker.

3

Ohrringe sind eine meiner kleinen Leidenschaften! Je nach Stimmung, Outfit und Anlass liebe ich es meine Ohren anders zu schmücken und habe eine herrliche Kiste voller „Ear-Candys“ aus der ich mich zu gerne bediene: Modeschmuck, Echtschmuck, billige aber heißgeliebte Jugendsünden, extravagante Baumelchen, Geschenke von geliebten Menschen und Mitbringsel von meinen Reisen.

Aber leider kann ich sie seit etlichen Jahren nicht mehr so ohne weiteres tragen: offenbar habe ich eine Allergie gegen irgendwelche Metalle entwickelt und das finde ich höchst lästig!

Von manchen meiner heißgeliebten Ohrringe werden die Ohrläppchen leuchtend rot, dick und sehen für ein paar Tage so aus, als hätte ich sie mit Wäscheklammern misshandelt. Schlimmstenfalls entzünden sie sich und das ist dann eine ziemlich langwierige Geschichte.

Ich habe schon ganz viel probiert, sogar durchsichtigen Nagellack auf den Steckern. Das einzige was zuverlässig geht sind die vergoldeten Perlenstecker und der „teure“ Echtschmuck. Hübsch, aber entweder nix fürs Tägliche oder auf die Dauer langweilig.

Natürlich versuche ich es immer wieder – ich kann Ohrringen einfach nicht widerstehen. Manchmal geht es gut – gerade bei hochwertigeren Ohrringen Genauso oft aber auch nicht. Trennen kann ich mich von keinem Paar. Aus Nostalgie fristen sie ihr Leben dann in meinen Schmuckschachteln. Und da dürfen sie jetzt wieder raus! Jippehhh!

Im Herbst meldete sich eine Leserin mit einem Tipp bei mir… und nach etlichen Wochen Test bin ich wirklich begeistert: die Lösung meines Problems heißt Flutees.

Diese hauchdünnen Schutzhülsen aus Kunststoff schiebt man ganz einfach über den Stecker des Ohrrings und dann steckt man den Ohrring mit samt der Hülle durch das Ohrloch und befestigt das ganze mit einem Kunststoffverschluss. Je nachdem wie dick der Stecker des Ohrrings ist und wie eng das Ohrloch ist, kann das am Anfang ein klein tricky sein – aber ich habe bisher alle behülsten Ohrstecker durch meine Ohrlöcher rein und wieder rausbekommen.

Als erstes habe ich es an den Knotenohrsteckern ausprobiert, die ich zu meinem 16. Geburtstag von einer Freundin bekommen habe und sehr liebe. Durch vieles Tragen sind sie an der Rückseite angelaufen und färben schwarz ab. Schwupps die Flutees drüber und dann mehrere Tage am Stück getragen: Hurra! Keine roten Ohren mehr und auch keine schwarzen Verfärbungen…

Bei den sehr dünnen Steckern war ich etwas unsicher, ob sie mir nicht aus der Hülse rausrutschen. Um sicher zu gehen habe ich deshalb den hinteren Teil der Hülse mit der Nagelschere abgeschnitten und den Ohrstecker mit einem vergoldeten Butterrfly-Verschluß von einem Paar Echtschmuck-Ohrringe befestigt. Funktionierte super.

Praktischer Nebeneffekt: Damen, deren Ohren nicht ganz so glatt am Kopf anliegen können die Flutees so tragen, ohne dass der sonst dezent hinterm Ohr verschwindende Kunststoffnippel zu sehen ist. Wobei auch beim Testtragen mit Kunststoffnippel entdeckte noch nicht mal mein kritischer Mann den sehr dezenten Verschluss.


Auf die Idee für diese genialen Dinger kam Ramona Mignon im Traum. Nachdem sie auf ein neues Paar „allergiefreier“ Ohrringe genauso reagierte wie ich, träumte sie nicht nur von ihrem Frust sondern auch von der Lösung des Problems. Und daraus entstanden dann die Flutees mit den sie im Herbst 2013 an den Markt ging. Solche Geschichten beindrucken mich!

Hier gehts direkt zu den Flutees*


* wir bedanken uns bei Flutees für die Bereitstellung einiger Produktmuster für unseren Test.

Übrigens….

Eine riesige Auswahl traumhafter Ohrringe, Ohrstecker und Clips finden Sie bei den verschiedensten Manufakturen und Schmuckdesignern in unserem großen

Klüngelkram-Schaufenstershop. (hier eine kleine Vorschau)

noch mehr Schmuck…

Teilen

3 Kommentare

  1. Ich kenne das Problem nur zu gut. Vertrage auch nur echten Schmuck:-( Die Hülsen sind wirklich eine gute Idee. Da werde ich mir gleich mal welche besorgen.
  2. CorpseBride on
    Hi,
    nach deinem Bericht habe ich mir eine Packung Flutees besorgt. Nur finde ich es sehr schwer sie in die Ohren zu bekommen. Klar muss sich das Ohrläppchen erst einmal an den dadurch etwas dickeren Ohrstecker gewöhnen, aber es ist schon ziemlich unangenehm.
    Du trägst die Flutees scheinbar schon etwas länger, hat sich dein Ohrläppchen dadurch merklich verändert? Ich meine, sieht das Loch jetzt größer aus?
    Denn ich frage mich jetzt die ganze Zeit, ob das Loch dadurch so groß wird, dass man es sehen würde, wenn man mal einen Hängeohrring trägt. Ich hoffe du verstehst was ich meine…

    Schöne Grüße
    CorpseBride

    • Sylvia von Braunschweig on

      Hallo CorpsBride, ich sehe an meinen Ohrlöchern keinen Unterschied zu vorher. Das reinstecken in die Löcher ist wirklich manchmal etwas tricky. Ich komme besser klar, wenn ich erstmal nur die Hülsen reinstecke und dann die Stecker. Und ganz ehrlich: am besten funktioniert es, wenn mein Mann mir hilft. 😉

Einen Kommentar hinterlassen