“Smart Casual? Was soll ich denn da bitte anziehen” fragte mich neulich eine Leserin, die diese Formulierung auf einer privaten Einladung vorgefunden hatte.

Die Bezeichnung Smart Casual steht für einen legeren Business-Look. Also Anzug ohne Krawatte für die Herren und für die Damen z.B. Kostüm kombiniert mit einem eleganten Shirt statt Bluse oder auch mal ein etwas sportlicherer Blazer.

Smart Casual bedient ein unglaublich breites Bekleidungsfeld, ist aber immer noch förmlich und darf keinesfalls mit lockerer Freizeitkleidung verwechselt werden.

Diese „Anzugordnung“ wird häufig auch in Einladungen zu privaten Veranstaltungen angegeben. Letztlich gilt dort das Gleiche: Nicht zu business-like, aber dennoch schick und je nach Gastgebertyp, Anlass und Alter ruhig ein klitzekleines bisschen sportlich.

NEIN! Keine Turnschuhe und eigentlich auch keine Jeans… „Smart“ ist ein wichtiger Teil der Ansage.

„Und wie könnte das dann aussehen?“
So zum Beispiel:

Klüngelkram Stylesheet Smart Casual Rosa-blau 1200x628Viel Spaß beim Ausprobieren Ihrer eigenen Kombinationen!


Quellen*:
Blazer: Brigitte v. Schönfels, gefunden bei Frankonia*
Bluse: byMi, gefunden bei Frankonia*
Rock: Barbour, gefunden bei Frankonia*
Ballerina: Pretty Ballerinas, gefunden bei Frankonia*
Tasche: Chichi Fan, gefunden bei Bea von Knebel Doeberitz Schmuck
Tuch: Brentwood Bros., gefunden bei Frankonia*
Ring: Qudo, gefunden bei Bea von Knebel Doeberitz Schmuck
Kette und Wickelarmband: gefunden bei Perlinen by Eli von Hutten


(*enthält geprüfte Affiliatelinks)


Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.