[vc_row][vc_column][vc_column_text]

“Was machen wir in den Ferien?” Eltern schulpflichtiger Kinder lernen sehr schnell diese Frage zu fürchten!

Nicht weil sie keine Lust hätten, mit ihren Kindern etwas zu unternehmen – im Gegenteil! – sondern weil sie mit spärlichen Urlaubstagen jonglieren müssen und trotzdem dabei versuchen, ihren Kindern in deren wohlverdienten Schulferien spannende Eindrücke und bestenfalls sogar Horizont erweiternde Erlebnisse zu bescheren. Es gibt soviel zu entdecken in der Welt!

Aber wie soll man das alles unter einen Hut bringen? In der Regel ein ziemlich schwieriger Spagat und je mehr Kinder es sind, desto schwieriger wird es.

Wer Glück hat, bei dem springen die Großeltern manchmal ein. Aber wenn die Enkel dann zu Besuch kommen, stehen auch sie vor der Frage, was man in dieser Zeit gemeinsam unternehmen könnte. Es soll für beide Seiten abwechslungsreich sein und zugleich nicht zu anstrengend. Schließlich möchte man als Großmutter /-vater auch selbst Neues erleben und nicht bloß der „Babysitter“ für die Enkel sein.

An diesem Punkt setzt die Idee von Theda Freifrau Truchsess v. Wetzhausen ein. Sie hat sich eine neue Art von Kulturreisen überlegt, die sich speziell an Großväter/-mütter und ihre Enkelkinder zwischen 12 und 18 Jahren richten: die „Enkelreisen“.

Gemeinsam Neues entdecken, erleben, ferne Länder bereisen, die man sich vielleicht nicht (mehr) alleine zumuten würde. Die Verantwortung abgeben und sich zusammen mit dem Enkelkind Erinnerungen schaffen, das ist ihr Ziel!

“Kinder erleben Gegenwart, Geschichte und Kultur zum Anfassen und lernen vielleicht ihre Großeltern ganz neu kennen. Und umgekehrt.” beschreibt Theda den Grundgedanken, der hinter den Enkelreisen steht. “Wir organisieren die Reise von A bis Z und bieten ein Programm, das beide Seiten anspricht – denn Neugierde und Entdeckertum haben nichts mit dem Alter zu tun!”

Zu der Idee wurde die Kunsthistorikern, Kultur- und Medienmanagerin zum einen durch die Erfahrung mit den eigenen fünf Kindern inspiriert, und zum anderen durch jährliche wunderschöne Kultur-Generationsreisen, die sie selbst von Kindesbeinen an mit ihrer Mutter und ihrer Großmutter unternehmen durfte. Die Begeisterung für solche Reisen möchte sie nun weitergeben.

Unterstützt wird sie bei den Enkelreisen von ihrer Mutter, Tjalda v. Arnswaldt – erfahren Großmutter von 12 Enkelkindern. Seit über 15 Jahren organisiert und leitet sie für den “Freundeskreis Kulturreisen GmbH Celle” ganz besondere und hochbegehrte Kulturreisen in nahe und ferne Länder. Theda greift mit den Enkelreisen greifen nun auch auf die Expertise dieser so erfolgreichen Reisen zurück.

Hier geht’s direkt zu www.enkelreisen.de

Eine tolle Idee und ein wirklich toller Service! Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg zum Online-Start!


Die Premierenreise der Enkelreisen wird ab Ostermontag 2015 nach Istanbul gehen, eine der angesagtesten Metropolen überhaupt. Theda und ihre Mutter werden diese Reise gemeinsam leiten – Hagia Sophia, blaue Moschee, Bootsfahrt auf dem Bosporus, Bazare… Es verspricht eine fantastische Woche zu werden.

Anmeldeschluss für diese Reise ist der 30.1.2015, weitere Informationen finden Sie unter www.enkelreisen.de

Ich wünsche allen die mitfahren werden “Gute Reise” und beneide sie aus tiefstem Herzen!

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.