“Haben Sie eine Idee wo ich einen schicken und richtig guten Regenmantel herbekomme?”

Ja haben wir. Stutterheim aus Schweden. Noch nie gehört? Gut möglich – trotzdem der beste Tipp, den wir haben.

Alexander Stutterheim fand eines Tages in einem verlassenen Schuppen den alten Fischer-Regenmantel seines geliebten Großvaters und fand ihn “stunningly cool and very practical (although as big as a tent)”. Er zog los, kaufte sich Ölzeug um es zu zerschneiden und als Material für einen eigenen Mantel zu nutzen. Den Schnitt lieferte ihm der großväterliche Mantel. Nach ersten Tests im Freundeskreis war klar, dass dieser Mantel tatsächlich eine Marktlücke bediente und er ging mit Hilfe eines schwedischen Textilfabrikanten in Produktion.

Der Stutterheim ist klassisch, traditionell geschnitten. Hervorragendes Material und perfekte Verarbeitung per Hand. Einfach nur ein Mantel – unaufdringlich, elegant und universal nutzbar: Auf dem Acker genauso gut wie im Bankenviertel.

Das Stutterheim Credo

Die ersten 100 Mäntel verkaufte Alexander Stutterheim aus seiner Privatwohnung heraus. Als den Nachbarn die vielen Menschen, die seine Wohnung in schwarzen Mänteln verließen zu suspekt wurden, war der Zeitpunkt für einen Laden gekommen und inzwischen natürlich auch ein Online-Shop. Denn seine Mäntel sind zwar immer noch ein Geheimtipp, aber das weltweit.

“I am very happy (although I am melancholic from time to time) that I have managed to give new life to my granddad’s old coat. A coat to wear out in the countyside, at the sea or just when strolling around the city. To be well-dressed, even in bad weather conditions, is now possible.”

Hier geht’s direkt zu Stutterheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.